Seite auswählen

groß und größer

groß und größer

Blick auf die Agip-Tankstelle und das JumpHouse als CAD Animation von Oliver Schilling3ha erster, 2 ha zweiter Bauabschnitt

Es ist ein Traum, wenn man als Planer riesige, brach liegende Areale beplanen darf. Schwierig wird es, wenn die zu planenden Nutzungen ihrerseits riesige Flächenbedarfe haben, die kaum unter zu bringen sind. Insbesondere Stellplatzsatzungen differenzieren großflächige Nutzungen nicht ausreichend. Das erschwert es unerwünschte Ausnahmetatbestände zu verhandeln. Die Umsetzung dieses Vorhabens ist deshalb derzeit „auf Eis“, weil das Areal erheblich belastet ist und die Altlastenbereinigung durch den Eigentümer nicht die gewünschten Erfolge hat.

Geplant wurden unterschiedliche Varianten dieses 2. Bauabschnitts im Rahmen der Nutzerakquise, neben dem realisierten 1. Bauabschnitt an der Brenneckestraße in Magdeburg.

Fähigkeiten

Gepostet am

23. November 2017