Seite auswählen

Universitätsplatz Modell & Projektentwicklung

Universitätsplatz Modell & Projektentwicklung

Quartier am universitätsplatz in Magdeburg von Oliver Schilling Quartier am Universitätsplatz

Chill-Area und Knotenpunkt zwischen Innenstadt und Uni-Campus. Magdeburgs Universitätsplatz liegt im Dornröschenschlaf. Das sollte sich mit diesem Entwurf ändern. Rund um einen belebten und durchwegten, zentralen Innenhof scharen sich ein Hotel, Gastronomen, großflächige Einzelhandelsflächen, kleine Boutiquen, mehr als 200 Appartements, Büroflächen und eine Fitnesskette. Begleitet wurde die Projektentwicklung in der Nutzerakquise, dem städtebaulichen Entwurf am Styropor-Modell und natürlich der frühzeitigen Abstimmung mit Ämtern und Versorgern weil duteznde Leitungen queren und stören, andere neu angeschlossen werden müssen.
Entworfen wurde ein offenes, multifunktionales Quartier mit großem West-Licht-Einschnitt, zugleich Luftdruck-mindernde Luftschneise und beibehaltenen, bestehenden Trampelpfadne als wesentliche Durchwegungen an dem sich Entwurfsarchitekten austoben können. Für die nachfolgende Entwurfsplanung wurde allerhöchste Planungssicherheit bereits zum Zeitpunkt des Grundstücks-Kauf-Angebots erzielt, zumal Fachplaner bereits abgestimmte Grundrissplanungen vorlegten, die Stadtwerke Fernwärme anboten und die Archäologie frühzeitig eingebunden und deren vorgehen abgestimmt wurden.

Fähigkeiten

Gepostet am

12. Mai 2017